Wir über uns

Kurzdarstellung des AMC Ibbenbüren e.V. im ADAC:

Gegründet 1953. 1. Vorsitzender Dr. Cordel später RA Hans Kröger, heutiges Ehrenmitglied; jetziger Vorsitzender ist Rolf Lehmann, der seit 1971 im OC-Vorstand ist, zuerst als Sportleiter, dann 2. Vorsitzender, später Vorsitzender.

Aktivitäten in Kurzform:
In den 50er und 60er Jahren mehrheitlich ein Reiseclub: Besuch von Museen und z. B. der Fa. Karmann oder „Auf den Spuren der Dinosaurier“.
Ende der 60er Jahre Beginn der Durchführung von Orientierungsfahrten „Rund ums Hockende Weib“.
Mithilfe und Streckenausarbeitung der damaligen Rallye „Westfalenfahrt“, die heute zum Langstreckenpokal gehört.
Unzählige Slalom-Veranstaltungen auf dem Parkplatz der RVM-Verkehrsbetriebe, später auf dem Parkplatz der Fa. Marktkauf, dann im Gewerbegebiet auf der Gildestr. Einstellung 1994 wegen fehlender Sicherheitsabstände.

Von 1990 bis 1993 mit dem AC Emsdetten und dem Burgsteinfurter AC gemeinsame Durchführung der ADAC Dottland-Rallye als Lauf zum Deutschen Rallye Pokal. 1994 Einstellung der Veranstaltung wegen fehlender Genehmigung und unerfüllbarer Auflagen.

1997 Aufbau von Kartrennen; erst in Dankern (Emsland), dann 1998 in Emsbüren. 1999 Durchführung eines Laufes zum Deutschen ADAC Kart Cup.
1997 Gründung einer Jugendgruppe. Heute ca. 20 Mitglieder.
2000, 2001, 2003 und 2007 Durchführung von Kart-Slalom-Meisterschaftsläufen der Region Nord.

1980 Beginn der Oldtimer-Ära mit der Durchführung des 1. Int. Ibbenbürener Motorrad-Veteranen-Treffens. Inzwischen mit jährlich über 400 Teilnehmern die größte Motorrad-Veteranenveranstaltung Europas. Teilnahmeberechtigt sind Motorräder bis Baujahr 1939.

1990 Beginn der Durchführung des Int. Schnauferl-Treffens Ibbenbüren gemeinsam mit Stadt und Verkehrsverein für Fahrzeuge bis Baujahr 1918.
1993 und 2006 Durchführung des Int. Bugatti-Treffen-Deutschland mit Verkehrsverein und Stadt Ibbenbüren einschl. Nachtrallye und Bergrennen.
1998 und 2001 Durchführung des Grand-Prix-Festivals; Bergrennen für historische Sportwagen der 20er und 30er Jahre. Diese Veranstaltungen wurden gemeinsam mit dem Verkehrsverein der Stadt Ibbenbüren organisiert.

2005 Erstmals wird die Internationale ADAC Nordrhein-Westfalen-Classic für PKW bis Baujahr 1976 (Sonderklasse bis Baujahr 1986) durchgeführt. 


 

Weitere Aktivitäten:

Unzählige Einsätze unserer lizenzierten Sportwarte der Streckensicherung bei Großveranstaltungen:
Langstreckenpokal und 24 h Stunden Rennen auf dem Nürburgring;
Sportwagen-Weltmeisterschaft in Oschersleben;
TOP TEN auf dem Flughafen Siegerland;
ADAC Rallye Deutschland, Rallye-Weltmeisterschaft;

Formel-1 auf dem Nürburgring


Zum Schulanfang Mahlwettbewerb usw.
Kettcar-Rennen zu den Stadtfesten in Ibbenbüren mit jeweils über 400 jugendlichen Teilnehmern.

Regionales Verkehrsforum, weiteres ist in Planung.
1 x im Jahr Reifenschontag und Nikolausfeier.

Ausflüge und Clubabende mit Fachvorträgen usw.




 

 

 

 

 

 

50 Jahre AMC - Fotos von der Festveranstaltung.